Skip to main content

Schießbude

„Zu meinen Kontrastthemen gehört ganz besonders auch der Wiesenmarkt, dessen Leben in der Nacht mich ja immer besonders interessiert hat, wie eben diese Schießbudendame“, erzählte Werner Berg. 

Anfang September findet seit Jahrhunderten der Bleiburger Wiesenmarkt statt, „diese Vergatterung des Kärntner Unterlandes“, wie ihn Werner Berg bezeichnete, wo das Volk von überall her zum Einkauf zusammenströmt. Die oft fremden, fahrenden Schausteller, Budenbesitzer, Händler, die exotischen Tiere, die Zelte, Wägen, Karusselle, Schiffschaukeln, die ländlichen Trinker, Kegler, Paare boten Werner Berg alljährlich für drei Tage Gelegenheit, in eine andere Bildwelt einzutauchen. Am Rande des Getriebes stehend, hat er immer wieder in zahlreichen Skizzen das Marktleben dargestellt, diese waren dann wiederum Ausgangspunkt für viele seiner Ölbilder und Holzschnitte.

Entstehungsjahr
1958

Werknummer
0528

Technik
Öl auf Leinwand

Thema
Köpfe